Simcord
Wir warten nicht auf die Zukunft
Wir schaffen sie heute.

Blockchain-Konferenz — Decenter Cryptoevent Moscow 2018

3. April 2018

Decenter Cryptoevent Moscow 2018, das größte Blockchain-Forum Europas, fand in Moskau statt. Mehr als 10.000 Teilnehmer, 100 internationale Unternehmen, mehr als 100 Journalisten sowie 60 Experte im Bereich Kryptowährungen und ICO nahmen an der Veranstaltung teil.

Alexander Kud, Generaldirektor des Unternehmens Simcord, ging nach Moskau, um sich eine Meinung über neue Trends und Richtungen in der Entwicklung der modernen digitalen Wirtschaft zu bilden und eine Reihe von Arbeitstreffen mit Vertretern verschiedener Unternehmen und Staaten durchzuführen.

Im Rahmen des Treffens mit dem Honorarkonsul der Russischen Föderation in der Schweiz, Karl Eckstein, wurden Nuancen der Regulierung von Kryptowährungen in der Schweiz besprochen. Herr Eckstein zeigte sein Interesse am Konzept des Bitbon-Systems und bemerkte, dass diese Technologie allen bestehenden Normen der schweizerischen Gesetzgebung entspreche. Er bot seine Hilfe zur Lösung der möglichen rechtlichen Fragen und Verbindung zum finanziellen und realen Sektor der schweizerischen Wirtschaft an.

Alexander Kud (Generaldirektor des Unternehmens Simcord)
und Karl Eckstein (Honorarkonsul der Russischen Föderation in der Schweiz)

Das Treffen zwischen Alexander Kud und dem Berater des Chefs vom Apparat der Regierung der Kirgisischen Republik war produktiv. Im Zusammenhang mit den neuesten Tendenzen in der Weltwirtschaft hatte die Regierung der Kirgisischen Republik ein echtes Interesse an der Nutzung der Blockchain-Technologie und führte das Programm der digitalen Transformation „Taza Koom“ ein. Die kirgisische Delegation fand das Bitbon-System interessant, und während des Treffens wurden Fragen der Finanzierung mithilfe vom Contributing und der Einführung des Bitbon-Systems in die Wirtschaft Kirgisistans aktiv besprochen.

Alexander Kud (Generaldirektor des Unternehmens Simcord)
und Berater des Chefs vom Apparat der Regierung der Kirgisischen Republik

Alexander Kud hat auch mit Denis Alejnikow, einem der Autoren des weißrussischen Dekrets „Über Entwicklung der digitalen Wirtschaft“, gesprochen, dessen Wesen in loyaler Einstellung zur unternehmerischen Tätigkeit im Bereich Blockchain-Technologien und Kryptowährungen in Weißrussland liegt. Um die vor dem Unternehmen liegenden Aufgaben im Rahmen des Bitbon-Systems zu erfüllen, muss Simcord den Status eines Residenten vom Hochtechnologiepark (HTP) erhalten, der eine Sonderwirtschaftszone in der Republik Weißrussland ist. Nachdem sich Denis Alejnikow mit den Grundprinzipien des Funktionierens des Bitbon-Systems bekannt gemacht hatte, erklärte er, dass er bereit sei, Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Simcord aufzubauen, das Audit durchzuführen und uns zu helfen, das erste Unternehmen in Weißrussland zu werden, welches den Status eines HTP-Residenten im Bereich Börsentätigkeit mit digitalen Werten (Kryptowährungen) erhalten wird.

Alexander Kud (Generaldirektor des Unternehmens Simcord),
Denis Alejnikow (einer der Autoren des Dekrets “Über Entwicklung
der digitalen Wirtschaft”) und Michail Petrjajew (Direktor für außenwirtschaftliche
Tätigkeit des Unternehmens Simcord)

German Klimenko, Internet-Berater des russischen Präsidenten, antwortete im Gespräch mit Alexander Kud mehrere Fragen über die Blockchain-Technologie, erzählte über moderne Entwicklungstrends der digitalen Wirtschaft und erwähnte, dass die Russische Föderation eine führende Position unter den Staaten einnehmen wollte, die Kryptowährungen und digitale Vermögenswerte im Allgemeinen regulieren, wovon die Erarbeitung eines ganzen Pools von Gesetzvorlagen zeugt.

Um neue Kenntnisse beizubringen, die Benutzer mit allen Möglichkeiten des Bitbon-Systems bekanntzumachen, Seminare durchzuführen, sich an Verbänden zu beteiligen und später den Status eines regulierten Unternehmens auf dem Markt der digitalen Vermögenswerte (Kryptowährungen) zu erhalten, initiierte das Unternehmen Simcord die Prozedur zur Eröffnung einer Vertretung auf dem Territorium der Russischen Föderation, in Moskau, in den nächsten Monaten.

Alexander Kud (Generaldirektor des Unternehmens Simcord)
und German Klimenko (Internet-Berater des russischen Präsidenten)

Nach Ergebnissen der Konferenz wurde bestätigt, dass das Unternehmen Simcord im Mittelpunkt der Entwicklung von Blockchain-Technologien im Bereich der Verwaltung von Eigentumsrechten auf Vermögenswerte und der neuen Methoden zur Verwaltung von gemeinsamen Anlagen (Contributing) steht. Die Teilnehmer von Decenter Cryptoevent Moscow 2018 und die Menschen, mit denen Alexander Kud gesprochen hatte, wiesen widerholt darauf hin, dass kein Vorschlag von anderen Unternehmen dasselbe Potenzial hatte wie das vom Bitbon-System.

Ausführliche Informationen über die Konferenz können Sie auf der Website https://cryptoconf.su/ bekommen.